szmmctag

  • Erster Leckerbissen

    Unsere Nationalelf testet gegen Frankreich.

    Mittwoch, 06. Februar 2013 ab 20.15 Uhr

    Moderation: Gerhard Delling
    Experte: Mehmet Scholl

    Frankreich - Deutschland (21.00 Uhr)
    Kommentar: Gerd Gottlob

    U-21 Sport 1:

    Mittwoch, 06. Februar 2013 ab 18.25 Uhr

    Italien - Deutschland (18.30 Uhr)
    Kommentar: Thomas Herrmann

    Marcel

  • Neue Blogdomain!!!

    Hallo!

    Wir haben uns dazu entschieden den Bloganbieter zu wechseln und ein komplett neues Design zu erstellen.

    Daher werden wir ab nächster Woche unter folgenden Link zu finden sein:

    http://reportercheck.wordpress.com

    Dort haben wir eine übersichtliche Auflistung aller geführten Interviews der letzten Jahre für Euch erstellt.

    Außerdem haben wir unsere beliebtesten Berichte natürlich auch unter der neuen Domain veröffentlicht.

    Zudem werdet Ihr auf unseren Twitter- und Facebook Account aufmerksam gemacht.

    Alle Blogabonennten werden von mir persönlich eine Einladung für den neuen Blog bekommen, Ihr verpasst also nichts.

    Also bis die Tage und ab mit Euch, herüber zu http://reportercheck.wordpress.com.

    Chrissi

    PS: Diese Domain werde ich in 4 Wochen komplett löschen.

  • Roland Evers und die ''richtige Dosierung''

    Moin!

    Gestern Nachmittag schaute ich mir das Einzelspiel Schalke gegen Greuther Fürth an, welches auf Sky von Roland Evers kommentiert wurde.

    Dieser kommentiert seit dieser Saison bekanntermaßen die Montagsspiele in der zweiten Bundesliga.

    Das positive vorweg: Evers konnte viele Informationen in seiner Reportage mit einbauen, die interessant und fachlich tiefgründig einzuordnen sind.

    Über die neunzig Minuten konnte er diese gut verteilen.

    Auch emotional war Roland Evers im höheren Bereich anzusiedeln.

    In der ersten Halbzeit machte er das Spiel nicht spannender als es war und kritisierte zurecht die ''offensiv armen Schalker''.

    Als in der zweiten Hälfte dann Chancen im Minutentakt aufkamen, wurde Evers etwas lauter und begleitete diese ansprechend.

    Vor allem den Fürther Siegtreffer kommentierte Roland Evers sehr lautstark, hier hatte ich den Eindruck als wenn er das späte Tor im stehen kommentieren würde.

    Anders als Konferenz-Kollege Michael Born sprach Evers zurecht von einen ''glücklichen Fürther Sieg, da der S04 die größeren Chancen hatte''.

    In der Konferenz klang das anders. Hier behauptete Michael Born doch glatt das er ein sehr ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Fürth sehe, wobei die Schalke zu dem Zeitpunkt ein Torschussverhältnis von 15-2 hatten.

    Leider verwechselte Roland Evers Bastos und Rafael während des Spiels mehrfach, was sich in meiner Endbewertung etwas negativ auswirkt.

    Neben den guten Informationen und den Emotionen in der zweiten Halbzeit schaffte es Evers auch die ''richtige Dosierung'' zu finden. Zu hielt er sich ab und zu auch mal etwas zurück und zerredete somit nicht die packende zweite Halbzeit.

    Insgesamt war es ein rundum guter Auftritt von Roland Evers, der Lust auf mehr macht!

    Chrissi

  • Bühne frei für Christina Graf

    Fr. 1. Februar 2013, 20:30 Uhr

    Moderation Sky: Patrick Wasserzieher
    Moderation Lt!: Thomas Helmer, Experte Lt!: Thomas Strunz

    SV Werder Bremen – Hannover 96
    Kommentator Sky: Oliver Seidler
    Kommentator Lt!: Erich Laaser

    Sa. 2. Februar 2013, 15:30 Uhr

    Moderation Sky: Thomas Wagner
    Moderation Lt!: Klaus Gronewald, Experte Lt!: Felix Magath

    FC Bayern München – FSV Mainz 05
    Kommentator Sky: Wolff Fuss (Tom Bayer)
    Kommentator Lt!: Markus Höhner (Dirc Seemann)

    FC Schalke 04 – SpVgg Greuther Fürth
    Kommentator Sky: Roland Evers (Michael Born)
    Kommentator Lt!: Jörg Dahlmann (Hansi Küpper)

    Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart
    Kommentator Sky: Martin Groß (Marco Hagemann)
    Kommentator Lt!: Jan Platte (Holger Pfandt)

    VfL Wolfsburg – FC Augsburg
    Kommentator Sky: Torsten Kunde (Jonas Friedrich)
    Kommentator Lt!: Tobias Fischbeck (Thomas Herrmann)

    TSG 1899 Hoffenheim – SC Freiburg
    Kommentator Sky: Marc Hindelang (Michael Leopold)
    Kommentator Lt!: Martin Quast (Oliver Forster)

    Sa. 2. Januar 2013, 18:30 Uhr

    Moderator Sky: Sebastian Hellmann, Tisch: Lothar Matthäus, Jan Aage Fjörtoft & Dr. Markus Merk
    Moderator Lt!: Oliver Schwesinger, Gast: Stefan Schnoor

    Hamburger SV – Eintracht Frankfurt
    Kommentator Sky: Kai Dittmann & Jens Lehmann
    Kommentator Lt!: Uwe Morawe

    So. 3. Januar 2013, 15:30 Uhr

    Moderation Sky: Michael Leopold
    Field-Reporter Lt!: Martin Quast, Gast: Darius Kampa

    1. FC Nürnberg – Borussia M´Gladbach
    Kommentator Sky: Fritz von Thurn und Taxis
    Kommentator Lt!: Holger Pfandt

    So. 3. Januar 2013, 17:30 Uhr

    Moderation Sky: Jan Henkel
    Moderation Lt!: Valeska Homburg, Gast: Jürgen Kohler

    Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund
    Kommentator Sky: Marcel Reif
    Kommentator Lt!: Hansi Küpper

    2. Liga
    Fr. 1. Februar 2013, 18:00 Uhr

    Moderation Sky: Anna-Sara Lange

    Dynamo Dresden – MSV Duisburg
    Kommentator Sky: Heiko Mallwitz (Sven Schröter)
    Kommentator Lt!: Manfred Winter (Daniel Günther)

    Union Berlin – SV Sandhausen
    Kommentator Sky: Karsten Petrzika (Sascha Roos)
    Kommentator Lt!: Andreas Koch (Dirc Seemann)

    VfR Aalen – VfL Bochum
    Kommentator Sky: Markus Jesteadt (Marcel Meinert)
    Kommentator Lt!: Andreas Wilde (Oliver Forster)

    Sa. 2. Februar 2013, 13:00 Uhr

    Moderation Sky: Peter Hardenacke

    SC Paderborn – Eintracht Braunschweig
    Kommentator Sky: Klaus Veltman (Toni Tomic)
    Kommentator Lt!: Manfred Winter (Andreas Koch)

    1. FC Köln – Erzgebirge Aue
    Kommentator Sky: Jürgen Schmitz (Karsten Petrzika)
    Kommentator Lt!: Andreas Eilde (Daniel Günther)

    So. 3. Februar 2013, 13:30 Uhr

    Moderation Sky: Jens Westen

    FC St. Pauli – Energie Cottbus
    Kommentator Sky: Heiko Mallwitz (Andreas Renner)
    Kommentator Lt!: Andreas Koch (Dirc Seemann)

    Jahn Regensburg – Hertha BSC Berlin
    Kommentator Sky: Christina Graf (Markus Gaupp)
    Kommentator Lt!: Tobias Fischbeck (Oliver Forster)

    FSV Frankfurt – FC Ingolstadt
    Kommentator Sky: Ulli Potofski (Marcel Meinert)
    Kommentator Lt!: Hajo Wolff (Daniel Günther)

    Mo. 17. Dezember 2012, 20:15 Uhr

    Moderation Sky: Esther Sedlaczek
    Moderation SP1: ???

    TSV 1860 München – 1. FC Kaiserslautern
    Kommentator Sky: Roland Evers
    Kommentator Lt!: Carsten Fuß
    Kommentator SP1: ???

  • 2. Spieltag in der Rückrunde: Diese Leute kommentieren im TV

    Fr. 25. Januar 2013, 20:30 Uhr

    Moderation Sky: Thomas Wagner
    Moderation Lt!: Valeska Homburg, Gast: Michael Skibbe

    Borussia Dortmund - 1. FC Nürnberg
    Kommentator Sky: Marcus Lindemann Michael Born
    Kommentator Lt!: Frank Buschmann

    Sa. 26. Januar 2013, 15:30 Uhr

    Moderation Sky: Jessica Kastrop
    Moderation Lt!: Johannes B. Kerner, Experte Lt!: Thomas Strunz

    FC Augsburg - FC Schalke 04
    Kommentator Sky: Marco Hagemann (Michael Born Stefan Hempel)
    Kommentator Lt!: Hajo Wolff (Holger Pfandt)

    Hannover 96 - VfL Wolfsburg
    Kommentator Sky: Heiko Mallwitz (Roland Evers)
    Kommentator Lt!: Edgar Mielke (Uwe Morawe)

    Borussia M'gladbach - Fortuna Düsseldorf
    Kommentator Sky: Tom Bayer (Martin Groß)
    Kommentator Lt!: Markus Höhner (Frank Buschmann)

    Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
    Kommentator Sky: Klaus Veltman (Marc Hindelang)
    Kommentator Lt!: Daniel Günther (Dirc Seemann)

    SpVgg Greuther Fürth - FSV Mainz 05
    Kommentator Sky: Jonas Friedrich (Oliver Seidler)
    Kommentator Lt!: Andreas Koch (Carsten Fuß)

    Sa. 26. Januar 2013, 18:30 Uhr

    Moderator Sky: Sebastian Hellmann
    Moderator Lt!: Oliver Schwesinger, Gast: Frank Wormuth

    SC Freiburg - Bayer Leverkusen
    Kommentator Sky: Kai Dittmann & Stefan Effenberg
    Kommentator Lt!: Oliver Forster

    So. 27. Januar 2013, 15:30 Uhr

    Moderation Sky: Jens Westen
    Field-Reporter Lt!: Matthias Killing, Gast: Stefan Schnoor

    Hamburger SV - Werder Bremen
    Kommentator Sky: Fritz von Thurn und Taxis
    Kommentator Lt!: Hansi Küpper
    So. 27. Januar 2013, 17:30 Uhr

    Moderation Sky: Jan Henkel
    Moderation Lt!: Klaus Gronewald, Experte Lt!: Thomas Berthold

    VfB Stuttgart - FC Bayern München
    Kommentator Sky: Wolff Fuss
    Kommentator Lt!: Thomas Herrmann

    Bei Sky macht Marcus Lindemann den Auftakt zum Wochenende. Er ist zwar häufiger mal an einem Freitagabend dabei, aber wann er Dortmund kommentiert hat...muss wohl eine Weile her sein (ich mag mich aber auch irren). Am Samstag haben wir Marco Hagemann im Einzelspiel in Augsburg, was auch schon einmal der Fall war. Heiko Mallwitz reist nach Wolfsburg, wo er zuletzt kurz vor Weihnachten im DFB-Pokal ran durfte. Tom Bayer meldet sich aus dem Westen, keine wirkliche Überraschung. Klaus Veltman wird sich aus Frankfurt meldet, was auch auf Anreisesicht verständlich ist. Jonas Friedrich wird sich aus Fürth melden. In der Konferenz haben wir Michael Born bei Schalke und nicht beim Niedersachsenderby – für mich eine Überraschung, auch wenn er schon des öfteren Schalke in der Konferenz übernommen hat. Das Derby in Niedersachsen bekommt dafür Roland Evers ab. Martin Groß bekommt zwei Mannschaften aus dem Westen ab und auch die Ansetzung von Marc Hindelang bei Frankfurt und Hoffenheim überrascht nicht wirklich. Oliver Seidler dagegen bei Fürth und Mainz schon – auch für ihn hätte das Derby im Norden was sein können. Zum Top-Spiel läuft wie gewohnt Kai Dittmann auf, dieses Mal mit Stefan Effenberg als Co-Kommentator. Am Sonntag gibt es dann noch Fritz von Turn und Taxis wie schon im Hinspiel mit dem Nord-Derby zwischen dem HSV und Werder Bremen. Und Wolff Fuss beschließt das Wochenende zusammen mit Co-Kommentator Harald Schmidt bei Stuttgart gegen Rekordmeister Bayern.
    Torsten Kunde fehlt, nach seinem Einsatz am letzten Wochenende, an diesem komplett. Ich hätte ihn eher als Mallwitz in Wolfsburg erwartet.

    Für LIGA total! startet Frank “Buschi“ Buschmann ins Wochenende. Für mich ist dann Hajo Wolff eine riesige Überraschung bei Augsburg gegen Schalke. Auch wenn bei Lt! die Einzelspiele für gewöhnlich schwächer angesetzt als die Konferenz – Wolff und Hagemann von Sky im Vergleich: das hat schon was. Edgar Mielke übernimmt die Partie in Hannover und Markus Höhner ist wieder immer im Westen unterwegs. Dazu gibt es noch Daniel Günther in Frankfurt und Andreas Koch reist so wie es aussieht von Berlin nach Fürth. In der Konferenz haben wir Buschmann mit seinem zweiten Einsatz. Wie im Hinspiel bekommt er Gladbach gegen Düsseldorf zu sehen. Mit Uwe Morawe setzt der Sender auf einen Nord-Reporter beim Niedersachsen-Derby. Komplettiert wird die Konferenz von Dirc Seemann und Carsten Fuß. Das Top-Spiel wird von Oliver Forster begleitet. Am Sonntag wird sich dann noch Hansi Küpper aus Hamburg melden und Thomas Herrmann reist zusammen mit den Bayern nach Stuttgart – mal schauen wie er sich schlägt.
    Bei LIGA total! fällt das Fehlen von Erich Laaser auf – vielleicht bekommt er einfach einmal eine Pause.

  • "Herr Heynckes holt das Triple!"

    Es ist für jeden Fußballfan ein Traum: Einmal als Kommentator in der Fußball-Bundesliga oder gar in der Champions League den Zuhörern den Fußball zu erklären. Eine Internetseite macht es möglich – für jeden: www.marcel-ist-reif.de. Diese Webseite machte es auch mir sehr einfach, mit einem fachkundigen und sympathischen Quotengaranten bei www.marcel-ist-reif.de zu sprechen, denn ansonsten wäre ich auf Piet Thiele vielleicht nie gekommen. Über seine Facebook-Fanpage nahm ich also Kontakt mit ihm auf und siehe da: Ohne groß zu zögern erklärte er sich dazu bereit, mit mir ein telefonisches Interview zu führen.

    Piet
    Piet Thiele im Blickpunkt. (Bildquelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=419911978071162&set=a.419911971404496.97927.419904911405202&type=1&theater)

    Die Themen, zu denen ich ihn befragte, waren sehr unterschiedlich, Piet hatte aber trotzdem immer sofort eine Antwort parat. Wir begannen mit dem aktuellsten Thema am frühen Mittwochabend: Die Verpflichtung von Pep Guardiola als neuen Bayern-Trainer ab Sommer 2013 beschäftigte nicht nur die Medien, sondern auch uns. Piet habe vollstes Vertrauen in den neuen Trainer-Star und erwarte auch, dass der FC Bayern den richtigen Kader aufstellen könne. Außerdem hole der FC Bayern in dieser Saison das Triple. Warum? Er ist Bayern-Fan. Gut: Das war wohl nicht zu verhindern. Trotzdem gibt Piet zu, dass Borussia Dortmund in den vergangenen Jahren einen super Job gemacht habe. Und dann gab es natürlich noch die alles entscheidende Frage an einen Bayern-Fan: Wie war die Niederlage im Champions-League-Finale 2012? Soweit scheint Piet es abgehakt zu haben, wobei er durchaus auch die Mannschaft kritisiert, die sich beim Elfmeterschießen aktiv zurückgehalten hatte und dann sogar Bayern-Torwart Manuel Neuer schießen musste.

    Weiter ging es in Richtung Fragen zu www.marcel-ist-reif.de. Piet zeigt sich über den Erfolg durchaus überrascht, den er auf der Seite einholen kann. 90 Spielminuten seien auf jeden Fall schwer zu kommentieren; vor allem dann, wenn das Spiel uninteressant sei. Piet hatte auch das Glück, das spektakuläre 4:4 der deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden kommentiert zu haben, er sieht es zwar als Punktverlust, trotzdem würden wir aber die WM-Quali ohne Probleme schaffen und mit Trainer Joachim Löw in die Weltmeisterschaft gehen.

    Als Vorbereitung auf eine Partie liest er sich vor allem immer die Artikel der Tages- und Sportzeitungen durch und schreibt sich das wichtigste auf. Die Zeit, sich tagelang mit dem Spiel auseinanderzusetzen, hat er aber nicht und das ist natürlich auch nicht der Sinn. Trotzdem überzeugt Piet durch seine grandiosen Telefoninterviews, die mir persönlich und vielen anderen sicher auch sehr gut gefallen. Wirklich: Eine geniale Idee! Und diesen einen Traum gibt es natürlich auch: Wenn einmal der Platz als Kommentator im Champions-League-Finale, Piet würde nicht nein sagen. Gut. Das würde natürlich niemand. Aber er nähert sich dem ganzen auch schon an, er moderiert ab und zu beim Klinikfunk Wiesbaden (http://www.klinikfunk.de/). Ein sehr schönes Engagement, gefällt mir ebenfalls sehr gut.

    Der Lob für die Leute von www.marcel-ist-reif.de bleibt natürlich nicht aus und den Dank möchte ich auf jeden Fall weitergeben und möchte mich diesem anschließen. Auch ich versuche mich immer wieder selbst als Kommentator und bin absolut begeistert von der Idee.

    Piet selbst sitzt nicht allzu oft im Stadion, hat aber schon sehr viel mitbekommen. Sogar das DFB-Pokal-Finale war schon mit dabei. Und wenn wir schon beim Thema "Stadion" waren, kam die andere entscheidende Frage natürlich gleich hinterher: "Gibt es ein Gewaltproblem?" Piet hat auch hierzu eine sehr interessante und gut begründete Meinung. Klar ist: Die Pyrotechnik in den Stadien, das geht gar nicht. Und die Frage zur Gewalt ist vor allem so zu betrachten, dass von den Dingen die passieren, immer berichtet wird und von den Spielen, wo mal nichts passiert, davon wird nichts gesagt. Er selbst hat noch nichts im Stadion erlebt und es sind ja immer dieselben: Frankfurt, Karlsruhe, Dresden, etc. In Sachen Videotechnik sieht er es aus der wirtschaftlichen Position klar als ein Nachteil, wenn Fehlentscheidungen getroffen wählen, aber rein für den Fan, sind Fehlentscheidungen ja so an sich nicht schlecht, ansonsten hätten die Journalisten und die Fans nichts zu tun. Letztlich gleichen sich die Fehlentscheidungen ja immer aus.

    Zum Thema Weltfußballer des Jahres ist er sich auch ziemlich sicher: Lionel Messi ist nicht der beste Fußballer der Welt! Messi kann eben nur Barcelona, das kann man natürlich belegen, denn in der argentinischen Nationalmannschaft läuft es bei Weitem nicht so gut, wie bei dem katalanischen Wunderverein. Die spanische Liga dominierte auch die Weltauswahl des Jahres 2012. Ist auch die Frage ob das Sinn macht, denn es geht ja scheinbar nur noch um die teuersten Spieler. Die deutschen Spieler haben scheinbar gar keine Chance, so sieht es jedenfalls Piet.

    Am Ende des Interviews gab es für mich nur noch eine Frage: Wann hören wir Piet das nächste Mal? Er wird sich wieder hauptsächlich um die Königsklasse kümmern und hat sich vorgenommen, auf jeden Fall ein Mal im Monat zu kommentieren. Darauf freue ich mich schon.

    Es war ein wirklich sehr interessantes und spannendes Interview mit Piet. Er hat eine eigene Facebook-Seite, auf welcher man mit ihm während eines Spiels interagieren kann: https://www.facebook.com/ThieleLive?fref=ts. Ich möchte mich bei Piet bedanken. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht.

    Vielen Dank!

  • Alles Guardiola oder was?

    Die Sensation ist perfekt. Erfolgsgarant Pep Guardiola kommt nach Deutschland und heuert beim Rekordmeister an! Doch nun zur Bundesliga:

    Freitag, 18.01.2013
    jeweils ab 20.00 Uhr (Sky & Lt!) bzw. 20.15 Uhr (ARD)

    Moderation (Sky): Jan Henkel
    Moderation (Lt!): Johannes B. Kerner, Gast: Thomas Strunz
    Moderation (ARD): Reinhold Beckmann

    FC Schalke 04 - Hannover 96 (20.30 Uhr)
    Sky: Marcel Reif
    Lt!: Erich Laaser
    ARD: Steffen Simon

    Samstag, 19.01.2013
    ab 14.30 Uhr (Sky) bzw. 14.55 Uhr (Lt!)

    Moderation (Sky): Michael Leopold
    Moderation (Lt!): Johannes B. Kerner, Experte: Felix Magath

    Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr)
    Sky: Kommentar Einzelspiel: Torsten Kunde, Konferenz: Tom Bayer
    Lt!: Kommentar Einzelspiel: Markus Höhner, Konferenz: Frank Buschmann

    1899 Hoffenheim - Borussia M'gladbach (15.30 Uhr)
    Sky: Kommentar Einzelspiel: Marcus Lindemann, Konferenz: Oliver Seidler
    Lt!: Kommentar Einzelspiel: Daniel Günther, Konferenz: Uwe Morawe

    VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart (15.30 Uhr)
    Sky: Kommentar Einzelspiel: Michael Born, Konferenz: Marco Hagemann
    Lt!: Kommentar Einzelspiel: Andreas Koch, Konferenz: Holger Pfandt

    1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg (15.30 Uhr)
    Sky: Kommentar Einzelspiel: Marc Hindelang, Konferenz: Jonas Friedrich
    Lt!: Kommentar Einzelspiel: Jörg Dahlmann, Konferenz: Jan Platte

    Bayern München - SpVgg Greuther Fürth (15.30 Uhr)
    Sky: Kommentar Einzelspiel: Fritz von Thurn und Taxis, Konferenz: Wolff Fuss
    Lt!: Kommentar Einzelspiel: Thomas Herrmann, Konferenz: Oliver Forster

    ab 17.30 Uhr (Sky) bzw. 18.15 Uhr (Lt!)

    Moderation (Sky): Sebastian Hellmann
    Experten: Lothar Matthäus, Jan Aage Fjörtoft & Dr. Markus Merk
    Moderation (Lt!): Thomas Helmer, Gast: Michael Schulz

    Werder Bremen - Borussia Dortmund (18.30 Uhr)
    Sky: Kommentar: Kai Dittmann & Jens Lehmann, 3D: Toni Tomic
    Lt!: Kommentar: Hansi Küpper

    Sonntag, 20.01.2013
    ab 15.00 Uhr (Sky) bzw. 15.20 Uhr (Lt!)

    Moderation (Sky): Thomas Wagner
    Moderation (Lt!): Valeska Homburg

    1. FC Nürnberg - Hamburger SV (15.30 Uhr)
    Sky: Roland Evers
    Lt!: Edgar Mielke

    Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg (17.30 Uhr)
    Sky: Martin Groß
    Lt!: Dirc Seemann

    Die Analyse:

    Felix Magath gibt sein Debüt für Lt! als Experte. Sonst ist alles erwartungsgemäß. Chefkommentator Marcel Reif übernimmt den Auftakt höchstpersönlich, deswegen ist Kai Dittmann beim Topspiel. Im Ersten moderiert Reinhold Beckmann alleine.

    Marcel

  • Der neue Blog beginnt mit einem Interview

    Ob Nachwuchsreporter, Trainerfuchs oder Taktikfanatiker – auf www.marcel-ist-reif.de ist für jeden Fußballfan etwas dabei. Daher dachten wir uns als Team von "Reportercheck", dass man doch auch über diese Kommentatoren schreiben könnte. Diese Aufgabe übernehme ich von nun an jeden Montag und beginne vor dem Start der Fußball-Bundesliga kommenden Freitag mit einem Interview mit "Maxxter". Er ist der Kommentator auf der Internetseite, der alle anderen alt aussehen lässt. Wie genau macht er das?

    Maxxter
    Voller Einsatz beim Kommentieren: Max (Bildquelle: https://www.facebook.com/pages/Maxxter/431022800253078?fref=ts)

    Marian: Erst mal vielen Dank "Maxxter", dass du dir die Zeit nimmst, mir die Fragen zu beantworten. Ich vermute mal, dass "Maxxter" nur dein Spitzname ist. Wie heißt du wirklich?
    Max: Ja, den habe ich mir extra für www.marcel- ist-reif.de ausgedacht, klingt cooler als einfach nur Max. ;)

    Marian: Auf www.marcel-ist-reif.de gehörst du zu den beliebtesten Kommentatoren. Wie schwer ist es für dich 90 Minuten zu reden?
    Max: Ich habe mir das vorher viel leichter vorgestellt, aber nach dem ersten mal kommentieren, habe ich gemerkt, dass es sehr schwer ist und ich viel Wasser brauche um meine Stimme zu ölen und mich nicht zu oft zu versprechen. Mit der Zeit hab ich mich dann aber dran gewöhnt.

    Marian: Du bist der Führende in der Kommentatorenliste. Warum holst du so viele Zuhörer?
    Max: Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, warum genau ich so viele Zuhörer kriege, aber es könnte etwas mit den vielen Interviews zu tun haben, bei einem lokalen Radiosender und Fernsehsender gab es einen Bericht über mich und dadurch sind dann wahrscheinlich mehr Leute darauf aufmerksam geworden.

    Marian: Dein erfolgreichstes Spiel hattest du am 27. Juni 2012 mit 3868 Zuhörern beim Spiel Portugal gegen Spanien. Bist du überrascht über den Erfolg deiner Kommentierungen?
    Max: Man kann sagen, dass die ganze "marcel-ist-reif"-Geschichte eine Überraschung für mich war, und dass dann sogar noch größere Fernsehsender angefragt haben; dadurch bin ich mir dann auch sicherer bei meinen Kommentierungen geworden, weil ich wusste, dass die Leute es gut finden, was ich da erzähle.

    Marian: Du hast auch mal den Großen Preis von Deutschland der Formel 1 kommentiert. Wie war das für dich? Ist es anstrengender als ein Fußballspiel? Wie viel Hintergrundwissen muss man sich aneignen?
    Max: Bei der Kommentierung habe ich mich überhaupt nicht vorbereit, es stand gerade kein Fußballspiel an und ich dachte, mein Formel 1 Wissen reicht aus um das mal auszuprobieren.
    Ich würde trotzdem sagen, dass die Fußballspiele anstrengender waren.

    Marian: Wie sehen deine Vorbereitungen auf ein Fußballspiel aus?
    Max: Zuerst drucke ich mir die Listen zu den Mannschaften aus, um die Spieler beim Namen nennen und weitere Infos über sie bekanntgeben zu können, bei größeren Teams weiß ich meist auch noch ein paar Hintergrundgeschichten zu den Spielern und bringe diese mit ein. Dazu lese ich mir noch alles, was ich für wichtig finde genauer durch, und das war‘s eigentlich schon.

    Marian: Du hast auf Facebook eine eigene Fanseite für deinen Kanal "Maxxter". Wie viel Rückmeldung bekommst du auf deine kommentierten Spiele?
    Max: Zum Glück viel, die Fans helfen mir auch meist bei Dingen weiter bei denen ich nicht weiter weiß, das hilft mir sehr, die meisten Kritiken waren auch sehr positiv.

    Marian: Was machst du, wenn du mal nicht als Kommentator die Zuschauer von den altbekannten Sportjournalisten befreist?
    Max: Bei manchen Spielen setze ich mich auch mal mit dem Laptop auf die Couch, trinke meine Cola und höre den anderen Kommentatoren auf www.marcel-ist-reif.de zu.

    Marian: Wie heißt dein Lieblingsverein?
    Max: Da ich Dresdner bin muss ich sagen Dynamo, aber in der 1. Bundesliga finde ich Hannover 96 ganz gut.

    Marian: Wie viele Fußballspiele schaust du im Jahr?
    Max: Das ist nicht zählbar, bei fast jedem Spiel im Free-TV, welches mich interessiert, schaue ich zu. ;)

    Marian: Wie viele Fußballspiele schaust du im Stadion innerhalb eines Jahres?
    Max: Um ehrlich zu sein: kein's; obwohl hier bei mir in Dresden das Dynamo Stadion ist, war ich erst 2mal da, und das nur bei Benefizspielen.

    Marian: Wäre es ein Traum für dich, mal anstelle von Marcel Reif auf dem besten Platz des Stadions im Champions-League-Finale zu sitzen und zu kommentieren?
    Max: Oja, das wäre natürlich super und darauf werde ich hinarbeiten, nebenbei bin ich auch noch bei einem Jugendradio (https://www.facebook.com/MehrFarbeImRadio) aktiv um mich bei meiner journalistischen Arbeit weiter zu entwickeln.

    Marian: Welches Land stellt im Moment die beste und interessanteste Liga Europas und warum?
    Max: Ich würde sagen Deutschland mit der Bundesliga, weil es einfach eine bunte Mischung ist, hier ist jedes Team in der Lage Großes zu erreichen, wie z.B. Frankfurt in dieser Saison, aber auch die kleineren Teams wie Fortuna Düsseldorf zeigen hier Potenzial.

    Marian: Was hältst du vom DFL-Sicherheitskonzept?
    Max: Angesichts der letzten Ausschreitungen würde ich sagen, dass es in vielen Belangen gut so ist, aber manches ist einfach übertrieben.

    Marian: Wer wird deutscher Meister und wie weit kommen die deutschen Mannschaften in der Champions League?
    Max: Ich denke so wie es jetzt aussieht werden die Bayern Meister und werden auch in der Champions League gut abschneiden, aber auch Schalke und Dortmund können es ins Finale schaffen.

    Marian: Welche Ziele hast du für deine (berufliche) Zukunft?
    Max: Ich will später auf jeden Fall in den Journalismus gehen und vielleicht als Radiomoderator aktiv zu sein, wenn‘s gut läuft wäre ich auch gerne später als Kommentator oder Moderator im Fernsehen tätig, aber schauen wir mal.

    Vielen Dank Max für dieses Interview und alles Gute für deine Zukunft. Ich hoffe wir hören dich bald anstelle von Marcel Reif!

  • 2012 - kein leichtes Jahr für Fußballkommentatoren

    Was für ein turbulentes Jahr 2012. Bei LIGA total! gehen nach der Rückrunde die Lichter aus, Sat.1 verlor die Champions League und die Europa League wurde wegen schlechten Quoten bei Kabel 1 geparkt.

    Fangen wir mit Lt! an. Die bekanntesten Gesichter sind:
    Johannes B. Kerner, Klaus Gronewald, Frank Buschmann, Hansi Küpper, Holger Pfandt und Uwe Morawe.

    Wie wird ihre Zukunft aussehen?
    Ich denke dass Johannes B. Kerner dem Fußball den Rücken kehren wird und wieder eine eigene Sendung moderiert. Klaus Gronewald ist mit Bundesliga Aktuell bestens ausgerüstet und sein Audi Star Talk ist sowieso überragend. Über Buschi müssen wir uns keine Sorgen machen. Mit Darts, TV Total, Basketball und ebenfalls mit Bundesliga Aktuell ist sein Terminkalender stets ausgebucht. Kommen wir zu unserem Sorgenkind, das ist für mich eindeutig Hansi Küpper. Er wandte sich bereits 2007 von Premiere ab und wechselte zu Arena. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass ihn Sky zurück holt. Vielleicht wird er nur noch die Europa League für Kabel 1 kommentieren können. Holger Pfandt wäre eine große Bereicherung für Sky, er ist noch jung und Uwe Morawe würde mir gut in der Premier League gefallen.

    Carsten Fuß ist für mich DIE Entdeckung bei Lt!. Ich bin gespannt was mit ihm geschieht, doch nicht nur Moderatoren und Kommentatoren brauchen einen neuen Job…

    Als Sat.1 die Champions League verlor stand schnell fest dass Wolff Fuss für einen anderen Sender arbeiten muss. Infrage kamen nur Sky und das ZDF. Er entschied sich für Sky, wobei sein größter Traum nach wie vor ein Weltmeisterschaftsfinale ist.

    Kommen wir nun zum ZDF.
    Als Champions League Moderator wurde Oliver Welke verpflichtet, der seine Sache klasse macht. Neben ihm moderiert Jochen Breyer der noch etwas schüchtern wirkt. Als Kommentatoren wurden Béla Réthy, Oliver Schmidt, Thomas Wark und Wof-Dieter Poschmann vorgestellt. Bei den Gruppenspielen wechselten sich überraschenderweise Réthy und Schmidt ab. Besonders Oliver Schmidt hat mich positiv überrascht. Er gefällt mir sehr gut und er kommentiert mit viel Leidenschaft.

    Doch nun zum Hauptaugenmerk, zu Sky.
    Mit Wolff Fuss wurde der beliebteste Kommentator Deutschlands verpflichtet. Neben ihm kamen mit Jonas Friedrich und Klaus Veltman zwei weitere Kollegen von LIGA total!.
    Alle drei etablierten sich gut, Jonas Friedrich bekommt sogar Spitzenspiele.
    Es kursiert ein Gerücht dass Fritz von Thurn und Taxis nach dieser Saison aufhören wird. Ich bleibe diesbezüglich am Ball.
    Marcel Reif wird die absolute Nummer 1 bleiben, Wolff Fuss und Kai Dittmann teilen sich den zweiten Platz. Marco Hagemann folgt auf der 3 und vierter ist für mich überraschenderweise Jonas Friedrich. Verlierer ist Roland Evers, der nun Dauergast in Liga 2 ist.

    Ich wünsche euch einen tollen Start ins neue Jahr und bedanke mich fürs Lesen.

    Marcel

  • Wie viel ''Freak'' steckt in Ihnen, Frau Hofmann?

    Hallo!

    Heute habe ich für Euch ein Interview mit Sky Moderatorin Britta Hofmann.
    Viel Spaß damit!

    18.05.12_Champs_meet_Experts-35-scaled
    Bildquelle:http://www.skymedianetwork.de

    Hallo, Frau Hofmann. Vielen Dank , dass Sie sich für uns etwas Zeit nehmen.
    Bereits mit 17 Jahren haben Sie Ihre ersten Tätigkeiten als Sportjournalistin gemacht, um dann anschließend Schritt für Schritt auf der beruflichen Leiter immer höher zu steigen.
    Inwiefern helfen Ihnen diese früher Berufserfahrungen noch heute?

    Es ist immer gut, etwas von der Pike auf zu lernen. Je mehr Erfahrungen du machst, desto sicherer wirst du und kannst auch mal anspruchsvollere Aufgaben gut lösen.
    Es war mir wichtig eine gute journalistische Ausbildung zu bekommen, deshalb habe ich mich für das Studium an der Sporthochschule und dem Volontariat bei n-tv entschieden. Die Basis muss einfach stimmen.

    Ganz klar, ist es als Frau eh noch mal etwas anderes im Sportjournalismus. Das habe ich früh gelernt.
    Wenn du als 17-Jährige jedes Wochenende auf dem Platz stehst, über die Bezirksliga schreibst und die Männer dir Kommentare um die Ohren hauen, dann härtet das natürlich ab.
    Jetzt in der Bundesliga profitiere ich davon und muss manchmal lachen, wie ähnlich sich Fußballer, egal in welcher Liga, doch sind.

    Welche Sportarten betreiben Sie privat?

    Ich habe früher tatsächlich mal leidenschaftlich Fußball gespielt, allerdings nicht wirklich erfolgreich. Immerhin ist mir mal ein Tor beim Kölner Media Cup gegen Pro7 gelungen :-)
    Im Sportstudium habe ich dann das volle Programm mitgemacht. Von Volleyball, über Radsport, Tennis, Leichtathletik, Turnen, Schwimmen. Mittlerweile ist das Laufen übrig geblieben, im Winter geht’s mit den Skiern auf die Berge und Wasserski finde ich im Sommer toll. Leider macht mir die Zeit häufig einen Strich durch die Sport-Rechnung.

    Nachdem Sie für n-tv und RTL öfters als Reporterin unterwegs waren, wechselten Sie als Moderatorin zu den Sky Sport News HD. Was waren für Sie die Hauptargumente, die diesen Wechsel veranlasst haben?

    Von Anfang an bei so einem Projekt, dem ersten Sportnachrichtensender Deutschlands und Österreichs, dabei zu sein, war schon eine große Herausforderung.
    Sportnews rund um die Uhr – was kann man sich als Sportjournalistin mehr wünschen?.
    Und ganz klar, auch die Perspektive. Die Fußballredaktion von Sky ist von unserem SSN-Studio nur ein paar Gänge entfernt :-)

    Was unterscheidet Sky Sport News HD Ihrer Meinung nach qualitativ von anderen Sportnachrichtensendungen?

    Wir senden 24 Stunden, haben damit genug Zeit alle Meldungen mit in die Sendung zu nehmen und sie bei Bedarf auch lang genug zu thematisieren. Wir haben überall Reporter, die sehr gute Kontakte haben. Unser Anspruch ist es, News als erste zu verkaufen, aber auch richtig einzuordnen. Ich finde, dass uns das mittlerweile sehr gut gelingt.

    Wie muss man sich Ihre Vorbereitung auf eine Studiosendung bei Sky Sport News HD vorstellen?

    Es ist natürlich etwas schwierig sich auf eine durchschnittlich 5 Stunden lange Sendung vorzubereiten. Ich schreibe zu allen wichtigen Themen Anmoderationen, lese mir die aktuellen Nachrichten durch und mich in Themen ein. Allerdings weißt du ja nie, was noch als Breaking News kommt. In der Regel nehme ich Tabellen, Ergebnisse und Statistiken mit ins Studio. Und ganz ehrlich, irgendwie bereite ich mich ja immer vor. Wenn ich zuhause den Kicker, die Süddeutsche oder das Buch FIFA MAFIA lese, profitiere ich davon auch in den Sendungen.

    Sportkommentator Jirka Schink sagte mir mal, das man als Sportkommentator ein ''absoluter Freak'' sein muss. Wie viel ''Freak'' steckt in Ihnen, Frau Hofmann?

    Ich glaube schon, dass auch in mir ein Freak steckt. Natürlich darf ich den im Studio nicht so oft raus lassen. Hinter den Kulissen ist das etwas anderes, da meckere ich schon mal herum oder schreie vor Freude, wie zuletzt in unserem SSN-Jahresrückblick zu sehen.

    Außerdem erinnere ich mich daran, dass ich als 13-Jährige mit Fußballschal in die Schule gegangen bin. Eigentlich nichts Außergewöhnliches. Allerdings war es mitten im Sommer :-)

    Neben Ihren Moderationen bei Sky Sport News HD sind Sie nun auch als Field-Reporterin in der Bundesliga unterwegs. Was macht den Job als Field-Reporterin so interessant?

    Seit über 20 Jahren habe ich davon geträumt, jahrelang von den Rängen unten die ReporterInnen beobachten und mich selbst auf den Rasen gewünscht.
    Jetzt ist es endlich soweit und es ist einfach sensationell.
    Du bist so nah am Spielfeld, hörst, wie sich Spieler anschreien oder welche Anweisungen Trainer geben.
    Anschließend interessante Fragen zu stellen, ist allerdings nicht so einfach, wie ich dachte. Nach dem Abpfiff hast du sechs verschiedene Gesprächspartner innerhalb von 10 Minuten.
    Da stehen dann ganz verschiedene Charaktere vor dir, hinzu kommen die verschiedenen Ausgangslagen. Gerade Verlierer haben selten Lust auf die Fieldreporter.
    Mein Anspruch ist es auch, nicht die 0815-Fragen zu stellen.
    „Wie fühlen sie sich?“ Über solche Fragen ärgere ich mich zuhause auf der Couch immer. Aber ich weiß, dass ich auch noch viel lernen kann… und will.

    Ein großes mediales Thema dieses Jahres war auch das ''Cyber-Mobbing'' von Kevin Pezzoni. Sie sind ja auch zum Beispiel auf Facebook sehr aktiv. Wurden Sie auch schon von ''unschöneren Äußerungen und Beleidigungen'' getroffen und falls ja, wie gehen Sie damit um?

    Wie im realen Leben, erwarte ich auch in der virtuellen Welt Anstand und Respekt.
    Durch die Anonymität bleibt das bei einigen Usern auf der Strecke. Ich lösche diese Einträge. Ich tausche mich sehr gerne mit Zuschauern und Fans aus, aber auf so ein Niveau habe ich keine Lust.

    Lesen Sie auch in Blogs und Foren im Internet?

    Ja, immer mal wieder.
    Ich finde die Meinung einiger Blogger schon sehr interessant und oft sehr viel detaillierter und analytischer, als Agenturmeldungen oder Artikel in verschiedensten Zeitungen. Und ganz klar, als Moderatorin willst du natürlich auch wissen, wie deine Arbeit ankommt und bewertet wird.

    Könnten Sie sich auch eine Tätigkeit als Moderatorin einer größeren Unterhaltungsshow vorstellen?

    So weit denke ich nicht. Ich bin gerade sehr glücklich mit dem, was ich machen darf.

    Sie waren schon bei zwei Olympiaden live dabei. Welche ''Träume'' haben Sie noch in Ihrer beruflichen Laufbahn?

    Jeder sollte Träume haben. Allerdings ist es nicht immer gut, diese auch öffentlich zu nennen. Dadurch setzt man sich selbst zu sehr unter Druck. Ich weiß, was ich noch erreichen will… Sollte mir das gelingen, verrate ich gerne, dass ich mir das vorher gewünscht hatte.

    Zum Abschluss dürfen Sie uns noch mitteilen, welches Ihr persönliches und sportliches Highlight des Jahres 2012 gewesen ist.

    Mein sportliches Highlight war das Champions League-Finale in München. Ich habe erst einen Tag vor dem Spiel die Karte bekommen, damit hatte ich wirklich nicht mehr gerechnet. Gut, das Ergebnis war jetzt nicht so, wie wir uns das alle erhofft hatten. Aber es war ein sensationelles Endspiel, da war alles drin.

    Und persönlich, habe ich mich natürlich wahnsinnig gefreut, dass mich Sky ab August einmal im Monat als Fieldreporterin auf die Trainer und Spieler in der Bundesliga loslässt.

    Vielen Dank, das war es auch schon. Wir wünschen Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013. Die letzte Zeile gehört Ihnen!

    Das wünsche ich Ihnen und allen Lesern auch. Guten Rutsch in ein hoffentlich spannendes und erfolgreiches Jahr 2013…

    Interview geführt und veröffentlicht von Chrsitian Holznagel

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.